Was man beachten sollte

Vor der Behandlung

4 Wochen vor der Behandlung

Vermeiden Sie den Besuch von Solarien. Verwenden Sie auch keine künstlichen Hautbräunungsmittel. Natürliches Sonnenlicht in gesundem Maße und mit ausreichend Sonnenschutz genießen.

3 Tage vor der Behandlung

Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Mindestens 3 Liter täglich sollten die letzten 3 Tage vor der Behandlung angestrebt werden.

Am Tag der Behandlung

Bitte reinigen Sie die Behandlungsfläche von allen Cremes, Kosmetika und Make-up. Beantworten Sie alle Frage gewissenhaft und setzen Sie die bereitgestellte Schutzbrille während der gesamten Behandlung auf.

Während der Behandlung

Zum besseren Wohlbefinden des Patienten werden die zu behandelnden Areale gekühlt und vermindern eine Reizung des Behandlungsgebietes. Auf Wunsch wird das Areal vor der Behandlung mit einer Creme, die als Lokalanästhetikum dient, betäubt. Haben Sie während der Behandlung Mißempfindungen irgendeiner Art, teilen Sie uns dies bitte unverzüglich mit.

Nach der Behandlung

Direkt nach der Behandlung kann das behandelte Areal eine leichte Rötung aufweisen. Eventuell ist das Gebiet etwas geschwollen. Dies ist eine natürliche Reaktion des Körpers und sollte Sie nicht beunruhigen. Sollten darüber hinaus Veränderungen im behandelten Areal auftreten, die Sie verunsichern, teilen Sie es uns bitte unverzüglich mit. Sobald die Rötung abgeklungen ist, werden Sie eine Aufhellung des Tattoos beobachten können. Während der weiteren Behandlungen wird sich diese Aufhellung weiter fortsetzen, bis das Tattoo schlussendlich ganz verschwunden ist. Sie sollten auch bis zu 4 Wochen nach der Behandlung auf eine künstliche Hautbräunung verzichten (Solarium, Cremes, Spray etc.).