Tattoo – Allgemein

Der Begriff „Tattoo“ stammt vom alten tahitanischem Wort „Tatu” ab, was soviel bedeutet wie „etwas markieren”. Beim Vorgang des Tätowierens werden Farbpartikel in die Haut eingebracht, um diese farblich hervorzuheben. Tätowierungen sind herkömmliche Praktiken, um das äußere Erscheinungsbild zu verschönern, oder um eine starke Verbindung untereinander zu demonstrieren. Leider wechseln Lebensumstände und Einstellungen, familiäre oder freundschaftliche Verhältnisse oft schneller als man denkt. So wird der eintätowierte Namen des Exfreundes schnell einer neuen Bekanntschaft hinderlich, das Tattoo auf der Hand – noch in Schulzeiten gemacht – ist dem neuen Bankberuf eher abkömmlich und nach einer Schwangerschaft sieht der Delfin auf der Brust oder um dem Bauchnabel auch nicht mehr so schön aus wie am ersten Tag.

Mit modernster Lasertechnologie lassen sich nahezu alle Tattoos vollständig entfernen. Die Tattooentfernung wird schon jahrelang praktiziert und hat sich ausnahmslos als der Goldstandard erwiesen. Alternativen wie die chirurgische Entfernung, Dermabrasio, Cremes etc. sind meist sehr zeit- und schmerzintensiv und erreichen das gewünschte ästhetische Ergebnis nicht annähernd. Die nachfolgenden Seiten sollen Ihnen einen besseren Einblick in die Funktionsweise einer Laser-Tattooentfernung gewähren. Sollten noch weitere Fragen offen geblieben sein, würden wir uns freuen Ihnen diese in einem unverbindlichen Beratungsgespräch zu beantworten.